Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Niederösterreichs Städte werden zu Radhauptstädten!

Im Herbst 2022 werden erstmalig Niederösterreichs Bezirkshauptstädte sowie Städte und Gemeinden mit über 10.000 Einwohnerinnen und Einwohnern im neuen Programm „Radhauptstädte“ zertifiziert.

radhauptstadtnoe_weiss_l

Die Zertifizierung zur Radhauptstadt wird für jede der angesprochenen Städte und Gemeinden alle zwei Jahre automatisch durchgeführt. Dabei werden zum einen die aktuelle „Radfreundlichkeit“ erhoben, zum anderen die Verbesserung zu Vorjahren aufgenommen und schlussendlich auch Verbesserungsvorschläge auf den Tisch gelegt. Die Bewertung orientiert sich größtenteils an quantitativ erfassbaren Daten – wie jene aus der Graphenintegrations-Plattform GIP zur Verkehrsinfrastruktur. Insgesamt werden bis zu fünf Sterne vergeben, wobei auf die besten Radhauptstädte auch attraktive Preise warten.

Das Kernstück des Zertifizierungsprozesses bildet ein von den Verkehrsplanungsbüros Rosinak & Partner und Verracon erstellter online auszufüllender Fragebogen. Beim Ausfüllen dieses Fragebogens werden die Gemeinden aktiv unterstützt. 

Im Herbst werden alle zertifizierten Radhauptstädte Rahmen einer Veranstaltung ausgezeichnet.

Radland Niederösterreich wird gemeinsam mit den Mobilitätsmanagerinnen und -managern der NÖ.Regional sowie den Kolleginnen und Kollegen der Planungsbüros alle teilnehmenden Städte und Gemeinden bestmöglich unterstützen und steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Um miteinander Niederösterreich zu bewegen, sind wir auf die Kraft unserer Gemeinden angewiesen. Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihre aktive Unterstützung!