Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Die "Niederösterreich radelt" Landessieger 2021

Mehr als 80 Mal haben die TeilnehmerInnen unserer Aktion die Erde umrundet und damit alle bisherigen Rekorde gebrochen.

Platz 1-3 Gemeinden > 15.000 EW: Stockerau, Baden bei Wien, St. Pölten
Platz 1-3 Gemeinden > 15.000 EW: Stockerau, Baden bei Wien, St. Pölten

Mehr als 4.300 Radlerinnen und Radler haben heuer bei der Aktion „Niederösterreich radelt“ von 20. März bis 30. September 2021 kräftig in die Pedale getreten und dabei sämtliche Rekorde aus den Vorjahren übertroffen. Gemeinsam haben sie unglaubliche 3,3 Millionen Radkilometer gesammelt, was mehr als 80 Runden um die Erde entspricht. Im Vordergrund stand dabei nicht der sportliche Wettkampf sondern vielmehr das Motto: „Jeder Kilometer zählt“ – egal ob zum Einkaufen, in die Arbeit, zu Freunden oder einfach nur zum Spaß geradelt wird!

An der Kilometer-Sammel-Aktion von Radland Niederösterreich haben sich heuer auch 125 Gemeinden, 59 Betriebe, 39 Vereine und 5 Regionen als Veranstalter beteiligt. Die aktivsten unter ihnen wurden nun von NÖ Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko, Radland NÖ Geschäftsführerin Susanna Hauptmann und NV Vorstandsdirektor Bernhard Lackner als Landessieger ausgezeichnet.

Folgende Veranstalter wurden ausgezeichnet:

Gemeinden & Regionen

< 5.000 EW 5.000 - 15.000 EW > 15.000 EW Regionen
Platz 1 Röhrenbach Poysdorf Stockerau Kleinregion ASTEG
Platz 2 St. Margarethen ad. Sierning Wr. Neudorf Baden bei Wien KEM Unt. Traisental
Platz 3 Warth Traismauer St. Pölten KEM Tullnerfeld OST

Betriebe

10 - 50 MA 51 - 250 MA > 250 MA
Platz 1 NMS Grafenegg Justizanstalt Korneuburg TEST-FUCHS
Platz 2 Prisma Solutions Frühauf Electric Takeda Orth
Platz 3 Klimabündnis NÖ ISIS Papyrus Europe Landesklinikum Mauer

Vereine

< 50 Mitglieder 50 - 200 Mitglieder 201 - 1.000 Mitglieder
Platz 1 Radfreunde Grabern URC St. Margarethen Sportunion Stockerau
Platz 2 RCM Korneuburg Jugendtreff Retz Rotes Kreuz Krems
Platz 3 Radlobby Ebreichsdorf FF Krenstetten

Die Veranstalter wurden nach der Anzahl an BürgerInnen, MitarbeiterInnen und Mitgliedern in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Die Reihung erfolgte nach dem Verhältnis aktiver TeilnehmerInnen zur Anzahl der BürgerInnen, MitarbeiterInnen bzw. Mitgliedern. Bei Gleichstand wurde in weiterer Folge nach dem Kriterium "geradelte Kilometer pro TeilnehmerIn" gereiht. 

Wir gratulieren den Gewinnern!

Fotogalerie

Weitere Information & Anmeldung