Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Nachhaltige Radbekleidung

Fürs alltägliche Radfahren ist Bekleidung aus Baumwolle geeignet. Bei längeren Radtouren empfiehlt sich nachhaltige Funktionskleidung.

Bei längeren Radtouren empfiehlt sich nachhaltige Funktionskleidung.
Bei längeren Radtouren empfiehlt sich nachhaltige Funktionskleidung.

Für das tägliche Radfahren ist Baumwollkleidung in Bioqualität die beste Wahl. Sie überzeugt durch gute Atmungsfähigkeit und ein angenehmes Tragegefühl. Die Baumwollfaser kann sehr gut Feuchtigkeit aufnehmen, gibt diese aber nur langsam wieder ab.

Bei Radtouren ist spezielle Funktionskleidung von Vorteil. Diese gibt die Feuchtigkeit sofort an die darüber liegende Schicht ab und trocknet sehr rasch. So kann das Abkühlen des Körpers verhindert werden. Funktionskleidung besteht meist aus Kunstfasern bei denen oft bedenkliche Chemikalien verwendet werden.

Eine nachhaltige Alternative sind einerseits Funktionswäsche aus recyceltem PET, aus Hanf oder zertifizierter Merinowolle.

Einkaufstipps für Regenradbekleidung

  • Wind- und wasserdichte Bekleidung, die auch atmungsaktiv ist
  • Helle Farben und Reflektorstreifen bevorzugen
  • Wetterschutzbekleidung soll leicht und platzsparend sein
  • Kapuze mit der Möglichkeit zum Zuziehen
  • Arm- und Fußbündchen, die mit Klettverschluss verschließbar sind
  • Belüftungsöffnungen
  • Wasserdichte Reißverschlüsse
  • Bei Kälte sollte die Möglichkeit bestehen, eine zusätzliche wärmende Schicht, wie z.B. PET-Recyclingfleece, zu tragen
  • Ebenfalls sinnvoll: Wasserfeste Gamaschen über die Schuhe ziehen

Weitere Informationen

Broschüre RADLgeber

Wir-leben-nachhaltig: Nachhaltige Sportbekleidung  

Das könnte Sie auch interessieren

Bunte Fahrräder

Wenn Sie ein neues Fahrrad kaufen, sollten Sie im Vorfeld einige Dinge überlegen. Folgende 10 Tipps helfen Ihnen, das perfekte Alltagsrad zu finden.

Um taube Finger beim Radfahren zu vermeiden, werden die Bremshebel und Schalthebel individuell angepasst.

Rahmengröße, Sitzposition, Lenkereinstellungen – alle diese Faktoren sind entscheidend dafür, ob Sie gerne auf Ihr Fahrrad steigen.

doris_seebacher_shooting_nextbike_04_09_2012_krems_24

Für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr besteht in Österreich Helmpflicht. Aber auch für alle Anderen ist der Kopfschutz sinnvoll!