Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Förderung für Transporträder

Gute Nachrichten für RadlerInnen: klimaaktiv mobil fördert (E-)Transporträder im Jahr 2020 mit 850 Euro pro Rad auch für Privatpersonen!

Lastenräder sind wahre Transportwunder!
Lastenräder sind wahre Transportwunder!

850 € Bundesförderung für (E-)Transporträder im Jahr 2020 

Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) fördert gemeinsam mit dem österreichischen Sportfachhandel die Anschaffung von (E-)Transporträdern. Das Angebot wird im Rahmen von klimaaktiv mobil aus Mitteln des Klima- und Energiefonds abgewickelt. Diese Förderung richtet sich neben Betrieben und Gemeinden auch an Privatpersonen.

Die Unterstützung beträgt in Summe 850 Euro pro Lastenrad oder Elektro-Lastenrad. Die Summe setzt sich zusammen aus 600 Euro Bundesförderung und 250 Euro Mobilitätsbonus des Handels.

Wie kommen Sie zur Förderung?

Die Förderung erfolgt im Rahmen der bewährten Förderinstrumente der Umweltförderung des klimaaktiv-mobil-Programms und des Klima-und Energiefonds. Alle Voraussetzungen und Details zur Förderung,  Registrierung und Einreichung sowie Hilfestellung bei der Fördereinreichung finden Sie auf:

Voraussetzung für die (E-)Transportrad Förderung

  • das Elektro-Transportrad muss mit 100 % Strom aus erneuerbaren Energieträgern betrieben werden (Nachweis erforderlich)
  • Förderhöhen sind Pauschalsätze (mit maximal 30 % der förderfähigen Kosten begrenzt)
  • der e-Mobilitätsbonusanteil des Fahrradhändlers in der Höhe von 250€ muss beim Kauf gewährt worden sein und auf der Rechnung angeführt sein
  • die Behaltefrist für geförderte Fahrzeuge beträgt 4 Jahre

Zusätzliche Förderangebote von Gemeinden

Darüber hinaus fördern auch einige Gemeinden in Niederösterreich die Anschaffung von (e-)Transporträdern für Privatpersonen: