hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Rad & Sicherheit

Sicheres Radln

Generell haben RadfahrerInnen die gleichen Verkehrsvorschriften zu beachten wie AutofahrerInnen auch. Nachfolgend einige Tipps, wie Sie sicher mit dem Rad unterwegs sind.

  • Halten Sie Ihr Radl fit für die Straße! Ein funktionsfähiges Radl braucht:
    • zwei voneinander unabhängige Bremsen
    • weißes Licht nach vorne und rotes Licht nach hinten
    • Reflektoren vorne und hinten, seitlich sowie Pedalrückstrahler
    • Klingel oder Hupe
  • Eine Beleuchtungsanlage ist nur mehr bei Dunkelheit oder  Sichtbehinderung erforderlich. Im Sinne der Verkehrssicherheit sollte eine gute Beleuchtungsanlage trotzdem immer mitgeführt werden – Batterielicht bzw. Dynamolicht.
  • Verkehrsregeln beachten! Auch für RadlerInnen gilt der Rechtsvorrang.
  • Kontakt mit anderen VerkehrsteilnehmerInnen halten! Blickkontakt mit den AutofahrerInnen und deutliche Handzeichen erhöhen Ihre Sicherheit.
  • Lassen Sie sich nicht einengen! Zumindest ein halber Meter Abstand vom rechten Fahrbandrand! Wer zu weit rechts fährt, verleitet AutofahrerInnen zum knappen Überholen.
  • Halten Sie Ihre Linie! Weichen Sie bei Bushaltestellen oder freien Parkplätzen nicht nach rechts aus. Zurück in den fließenden Verkehr wird dann schwieriger.
  • Lassen Sie sich sehen! Bleiben Sie bei Kreuzungen nie rechts neben einem Bus oder LKW stehen – Sie werden dadurch für andere unsichtbar. Bei Dunkelheit sorgen helle Kleidung und Reflektoren für mehr Sicherheit.
  • Seien Sie eindeutig! Beim Einordnen bei Kreuzungen gilt: Nehmen Sie auf Ihrem Fahrstreifen Position ein, nicht auf der Mittel- oder Trennlinie. Dann wissen AutofahrerInnen, wohin Sie fahren werden.
  • Vorsicht auch auf Radwegen! RadfahrerInnen auf Radwegen werden von AutolenkerInnen wenig beachtet und daher beim Verlassen oft zu spät gesehen. Das gilt insbesondere in Kreuzungsbereichen und bei Hauseinfahrten. Achtung, Sie haben Nachrang!
  • Beugen Sie Diebstahl vor! Sichern Sie Ihr Rad immer mit Bügel- oder Kabelschlössern aus gehärtetem Stahl mit einem Durchmesser von mindestens 20 mm. Download Broschüre RADLSicherheit (pdf 1,4 KB)
  • Markieren und registrieren Sie Ihr Rad! Verschwundene Räder werden oft wieder gefunden, nicht aber deren EigentümerInnen.
  • Verwenden Sie beim Fahren einen Radhelm. Auch auf kurzen Strecken, gerade im Ortsverkehr, kann er einen wichtigen Schutz für Sie bieten. Bestellen Sie Ihren vom Land NÖ geförderten Radhelm um nur € 6,00 bei www.achtung.at

    Hier finden Sie Informationen zur Radsicherheit aus wissenschaftlicher Sicht.