hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Dokumentation

RADLrekordTAG

Das Motto des RADLrekordTAGES 2012 lautete „Mit dem RADL Grenzen überwinden“.

RADLrekordTAG 2012 in Schlosshof
© RADLand

Übersicht RADLrekordTAG 2012 in den NÖ Städten, Gemeinden und Regionen

Pressetext (doc, 467 KB)

In zahlreichen europäischen Städten und Gemeinden findet alljährlich zwischen 16. und 22. September die Mobilitätswoche mit dem Autofreien Tag statt. Ziel dieser Initiative ist es, der Bevölkerung klimaverträgliche Mobilität schmackhaft zu machen. Mit vielen verschiedenen Aktionen und attraktiven Angeboten wird Lust aufs Gehen, Rad fahren und auf die Öffis gemacht. In Niederösterreich ist der RADLrekordTAG (immer samstags) das Highlight der Mobilitätswoche. Heuer treffen sich der RADLrekordTAG und der Autofreie Tag am Samstag, den 22. September 2012.

„Mit dem RADL Grenzen überwinden“ – so lautet das diesjährige Motto. Damit sind sowohl räumliche Grenzen als auch „Grenzen im Kopf“ und „Grenzen“ zwischen Verkehrsmitteln gemeint. Die NÖ-Gemeinden sind speziell am 22.9.2012 aufgerufen, verschiedenste Attraktionen für Radelnde zu veranstalten, das Spektrum reicht von der Eröffnung Grenzen-überwindender Radbrücken oder Radwege, über Radlfeste an Orts- oder Landesgrenzen, Schaffung neuer, die Grenzen der Verkehrsmittel überschreitende  Angebote zur Fahrradmitnahme im Öffentlichen Verkehr bis hin zu grenzgenialen Radl-Rekordversuchen oder die Grenzen des bisher Vorstellbaren überschreitende Radlangebote. Der Phantasie sind im wahrsten Sinn des Wortes „keine Grenzen gesetzt“.

Machen Sie mit und organisieren Sie in Ihrer Gemeinde grenzenlose Radlveranstaltungen oder radeln Sie einfach los, um selbst Teil des besonders hohen Radverkehrsanteils am RADrekordTAG zu sein.

Rückfragen: Franz Gausterer, NÖ-Dorf- & Stadterneuerung, franz.gausterer(at)dorf-stadterneuerung.at, Tel. 0676 88 591 255

Informationen und Bonusangebote "Europäische Mobilitätswoche": www.mobilitaetswoche.at