hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

RADLgrundnetz

RADLgrundnetz Südöstliches Wiener Umland

Erstellung des regionalen Mobilitätskonzept Korridor Schwechat-Wien-Flughafenregion und eines Alltagsradnetz in dieser Region.

RADLgrundnetz_Flughafenregion_Plan_A0
© KFV

Das Radlgrundnetz Südöstliches Wiener Umland basiert auf dem „Pumas“ Projekt. Das EU-geförderte Projekt PUMAS stellt Mittel zur Verfügung, um ein regionales Mobilitätskonzept nach einem neuen Planungsansatz (SUMP) zu erstellen

Im Vordergrund steht die Verbesserung der Lebensqualität. Dabei wird besonders auf die Beteiligung der Akteure und Bürger großer Wert gelegt. Begleitend zur Erstellung des  regionalen Mobilitätskonzept Korridor Schwechat-Wien-Flughafenregion wurde auch das Alltagsradnetz in dieser Region geplant (www.pumasprojekt.eu).

Bei den Planungen stand vor allem der Anschluss des südöstlichen Wiener Umlandes an das Stadtgebiet Wien  im Vordergrund. Die Verlängerung der U1 an die Stadtgrenze zu Niederösterreich bietet für viele angrenzende Gemeinden die Möglichkeit, U-Bahnstationen bequem mit dem Rad erreichen zu können. Hierfür bedarf es jedoch noch einer entsprechenden Infrastruktur.

Folgende Gemeinden nahmen an diesem Projekt teil:

  • Ebergassing
  • Enzerdorf an der Fischa
  • Fischamend
  • Götzendorf an der Leitha
  • Gramatneusiedl
  • Hennersdorf
  • Himberg
  • Klein-Neusiedl
  • Lanzendorf
  • Leopoldsdorf
  • Maria-Lanzendorf
  • Rauchenwarth
  • Schwadorf
  • Schwechat
  • Vösendorf
  • Zwölfaxing