hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Dokumentation

Die besten Tipps gegen Raddiebstahl

Schutz vor Fahrrad-Dieben beginnt schon beim Fahrradkauf, sollte aber vor allem beim Abstellen und Abschließen des Rades mitbedacht werden. Die RADLSicherheitsbroschüre bietet in übersichtlicher Form Informationen und Tipps rund um die Radsicherheit.

RADL-Sicherheitsbroschüre
© eNu

Die Wahrscheinlichkeit, ein gestohlenes Fahrrad wiederzubekommen, ist relativ gering. 2011 lag die Aufklärungsquote österreichweit bei 4,6%, in Niederösterreich erhielten die EigentümerInnen in 5,8% der Fälle ihre gestohlenen Fahrräder zurück. Von 100 gestohlenen Fahrrädern können also nur rund sechs ihren BesitzerInnen wieder zurückgegeben werden. Umso wichtiger ist es daher, ausreichende und gute Vorkehrungsmaßnahmen zu treffen.

RADL-Sicherheitsbroschüre inkl. Fahrradpass

Die neue Broschüre ‚RADLsicherheit‘ soll den RadlerInnen Tipps und Tricks zum sicheren Versperren des Rads und zum Schutz vor Diebstahl vermitteln. In der Broschüre finden Sie auch einen Fahrradpass. Dieser beinhaltet die wesentlichsten Informationen über Ihr Rad und hilft der Polizei im Diebstahlsfall bei der Wiederauffindung gestohlener Räder und Rückgabe an die rechtmäßigen BesitzerInnen. Sollte Ihr Rad also trotz aller getroffenen Sicherheitsmaßnahmen gestohlen werden, haben Sie so alle für die Fahndung relevanten Daten sofort griffbereit.

Bestellung

Sie können die Broschüre bei der Energie- und Umweltagentur NÖ unter Tel. 02742 219 19 oder radland@enu.at gegen Versand- und Bearbeitungsgebühren bestellen.

Weitere Informationen zum Thema Raddiebstahlschutz.

Kostenloser Download

Broschüre RADLsicherheit
 

Weiterführende Informationen

Schutz vor Fahrraddieben