hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

News

Rad ahoi! - Tipps zum Radln an der Donau

Radfahren per se ist ein Genuss, entlang vom größten Strom Europas ist es ein besonderes Vergnügen. Nicht umsonst gehört der flache Donauradweg zu einem der meist befahrenen Radrouten Europas. In der Wachau und im Römerland Carnuntum können auch BesucherInnen ohne Rad spontan aufs Leihrad steigen.

Donauradweg
© Brigitte Baldrian

Die Donau verleiht den Regionen entlang des Stromes einen besonderen Charme, den die BesucherInnen am Fahrrad hautnah erleben können. Die Kraft des Wassers beruhigt und bietet Erholung vom Alltag. Entlang der 260 km durch Niederösterreich finden sich viele Highlights. Immer der Donau und dem EuroVelo 6 entlang radelt es sich entspannt durch das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau.

Planen Sie einfach auf Ihrer Radtour einen Heurigenbesuch ein - in der Wachau ist das quasi Pflicht! Durch den Nationalpark Donau-Auen und die römische Siedlung Carnuntum geht es weiter nach Bratislava. Wer’s noch gemütlicher möchte, der steigt von den ruhigen und gut beschilderten Radwegen auf den Wasserweg um und tankt bei einer Schifffahrt neue Kräfte.

Ein besonderes Erlebnis für Pedalritter & Sattelköniginnen

Eine Radtour am Donauradweg kann fallweise länger dauern als geplant. Das liegt aber nicht an den zurückgelegten Höhenmetern, sondern am Drumherum. Schließlich warten hier zahlreiche Rittergeschichten, Aussichtspunkte und Museen, köstliche Heurigenküchen sowie romantische Plätze, bei denen man eine kleine Rast nicht ausschlagen kann. Die beliebtesten Lieblingskulturstopps sind das Stift Klosterneuburg und Stift Melk.

Teilabschnitte flexibel mit dem nextbike

Möchte man sein eigenes Rad nicht mitschleppen, kann an sämtlichen Verleih-Stationen von Melk bis Krems ein Leihrad gemietet werden. Da die nextbike-Räder an jeder nextbike-Station wieder zurückgegeben werden können, ist ein Umstieg auf Schiff, Bus oder Zug jederzeit möglich. Um ein Rad auszuleihen, ist eine einmalige Registrierung erforderlich, die unkompliziert über Telefonanruf oder App abgewickelt werden kann. Pro Anmeldung können bis zu vier Räder genutzt werden. Einer Genusstour am Wasser mit dem Rad steht also nichts im Weg.

TIPP: Mit der Niederösterreich-CARD ist eine Tagesfahrt kostenlos!

Weiterführende Links:

www.nextbike.at
www.niederoesterreich.at/donauradweg
www.donau.com
www.donau-oesterreich.at
www.donau.com/donauradweg

Letzte Aktualisierung: 17.08.2016