hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

News

RADLrekordTAG 2013 in den Regionen!

In 130 NÖ Gemeinden wurden Attraktionen für RadfahrerInnen veranstaltet. Das Spektrum reichte vom RadlerInnenfrühstück, über Radlfeste und Radsternfahrten bis hin zur Eröffnung neuer Radwege. Ein Highlight war „Österreichs größtes Radlpicknick“ in der Werft Korneuburg.

Radlrekordtag 2013
© Dorf-& Stadterneuerung

In zahlreichen europäischen Städten und Gemeinden findet alljährlich zwischen 16. und 22. September die Mobilitätswoche mit dem autofreien Tag statt. Ziel dieser Initiative ist es, der Bevölkerung klimaverträgliche Mobilität schmackhaft zu machen. Dass Fahrradfahren in jedem Alter Spaß macht, hat der RADLrekordTag am 21. September bewiesen.

RADLrekordTag in den Regionen

Korneuburg

In der Werft Korneuburg im Weinviertel trafen sich trotz nicht optimaler Wetterverhältnisse rund 300 RadlerInnen, um bei "Österreichs größtem RADLpicknick" dabei zu sein.  Für das leibliche Wohl sorgten unter anderem die „So schmeckt NÖ“-Partnerbetriebe. Ein kurzweiliges Rahmenprogramm mit einem Kinderradparcours, Radclown, einer Testmöglichkeit von E-Bikes und Informationsständen zu allen Themen rund ums Radfahren unterhielt die BesucherInnen.

Leopoldsdorf, Lanzendorf und Maria Lanzendorf

Der regionale Radbeauftrage Gerhard Horvath führte die Radrunde gemeinsam mit den Gemeinden Leopoldsdorf, Lanzendorf und Maria Lanzendorf durch das neu beschilderte Radwegenetz. Über 30 TeilnehmerInnen radelten mit und genossen zum Abschluss ein gemütliches Picknick im Dr. Berat Gauster Park.

Mödling

Das traditionelle Straßenfest in Mödling bot vieles für Jung und Alt, unter anderem Musik, Radtaxis, Radservice und Informationen rund ums Rad.

Retz

Allerhand los war beim Radlrekordtag in Retzer. Zahlreiche Radbegeisterte aller Generationen - vom Kleinkind bis zum Senior radelten mit ihren Stempelpässe entweder die 20,5 km lange anspruchsvolle oder die einfachere 6,4 km lange Runde durch das Retzer Land. Den Abschluss bildete ein geselliges Zusammentreffen, wobei auf alle TeilnehmerInnen als Stärkung ein kleiner Imbiss und ein Getränk wartete. Wer seine Teilnahmekarte vollständig abgestempelt hatte, konnte ein Fahrrad als Hauptpreis gewinnen.

Kleinregion Pöchlarn Nibelungengau

Eine Gruppe von rund 60 RadlerInnen der Kleinregion Pöchlarn radelte am landesweiten RADLrekordTAG trotz Schlechtwetters nach ihrem Motto „RADLn für das Klima!“
Die Sternfahrt führte die RadlerInnen aus Erlauf, Golling, Krummnußbaum und Pöchlarn dieses Mal nach Pöchlarn. Dort traf man auf die Radgruppen aus den anderen Gemeinden und gemeinsam konnten die gesamt 60 RadlerInnen an einer Besichtigung der Vetropack teilnehmen. Abschließend tauschte man sich bei einer gemütlichen Radlerjause im Bauhof Pöchlarn aus.

Kleinregion StadtLand

Gemeinsames Ziel der Sternfahrt der Kleinregion StadtLand war heuer die Marktgemeinde Hirschbach, wo alle Radlerinnen und Radler zu einem gemütlichen Beisammensein inklusive Jause eingeladen wurden. Trotz des schlechten Wetters konnten 85 RadlerInnen am Freizeitgelände von Hirschbach begrüßt werden. Nach einer stärkenden Radlerjause wurden die Gewinner der diesjährigen RADL- (Einkaufs-) Passaktion, aus über 250 TeilnahmerInnen, gezogen.

Kleinregion ASTEG

Die diesjährige Sternfahrt führte nach Allentsteig und erstmalig nahm auch die Gemeinde Röhrenbach daran teil. Etwa 60 RadlerInnen hatten trotz zeitweilig widriger Wetterverhältnisse ihre Drahtesel bestiegen, um ihre Verbundenheit mit der Klima- und Energiemodellregion ASTEG zum Ausdruck zu bringen. Mit einer herzhaften Würstel-Jause stärkten sich die RadfahrerInnen und konnten zum Abschlss nützliche Preise wie Helme, Klingeln und Picknick-Decken gewinnen.

Weitere Informationen zum RADLrekordTag in den Viertel finden Sie hier: Das war der RADLrekordTag 2013!