hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Sonstige Angebote

Neues Beschilderungskonzept für Niederösterreichs Radroutennetz

Herrliche Landschaften, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ein gutes Radwegenetz laden in Niederösterreich zum Radln ein!

Radwegschild
© RADLand

Niederösterreich bietet perfekte Voraussetzungen für den Radtourismus – und nutzt die Chancen dieses klimafreundlichen und gesundheitsfördernden Freizeitsports gezielt. In den vergangenen Jahren wurden mehr als 3.300 Kilometer neue Radwege gebaut sowie bestehende Wege zu Radrouten verbunden. Grundvoraussetzung für eine nachhaltige touristische Entwicklung ist ein attraktives Gesamtangebot mit einem ausgebauten, attraktiven Radwegnetz, das den Anforderungen von Bevölkerung und Touristen Rechnung trägt.

Neues Beschilderungskonzept  für Niederösterreichs Radroutennetz

Realisiert wurde dieses Radroutennetz von einzelnen Gemeinden, Gemeindeverbänden, Kleinregionen, LEADER-Gruppen und sonstigen Interessenvereinigungen. Im Laufe der Zeit entstand dabei eine Fülle an unterschiedlichen Beschilderungstypen – vor allem für ortsfremde Radtouristen eine verwirrende Vielfalt!  Aus diesem Grund wurde nun ein einheitliches, modernes Beschilderungs-Leitsystem entworfen, welches die Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (kurz RVS) berücksichtigt. 

Das neue Beschilderungskonzept folgt der aus den meisten Bundesländern Österreichs bekannten Farblogik. Das heißt, die Hauptradrouten und touristischen Ausflugsradrouten werden in weißer Schrift auf grünem Hintergrund ausgeschildert. Befindet sich ein Ziel außerhalb der Radroute, sind die Angaben in grüner Schrift auf weißem Hintergrund angegeben.