hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Förderungen

Intermodale Schnittstellen im Radverkehr

Im Rahmen der Ausschreibung Intermodale Schnittstellen im Radverkehr (ISR 2018) können sich Gemeinden und  Gebietskörperschaften an der Förderaktion des Bundesministeriumks für Verkehr, Innovation und Technologie beteiligen.

Gefördert werden insbesondere qualititiv hochwertige Infrastrukturmaßnahmen an der Schnittstelle des Radverkehrs zum öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV). Darunter fallen beispielsweise Errichtung und Sanierung von Radabstellanlagen, Errichtung von Abstellplätzen für Lastenräder und fahrradähnlichen Kleinfahrzeugen, Radservicestationen, Schaffung fahrradfreundlicher und sicherer Infrastruktur, Kommunikation und Information.

Damit soll die Akzeptanz des Radverkehrs und der Radverkehrsanteil gesteigert werden. Der Anteil am motorisierten Individualverkehr soll im Zu- und Ablauf zum öffentlichem Verkehr sinken. 

Die Ausschreibung läuft bis 28. September 2018 und wird von der Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG) abgewickelt.

Intermodale Schnittstellen im Radverkehr

nextbike

02742 / 219 19

Kontakt

Newsletter