hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Pressemeldungen

Geballte Information im neuen NÖ RADLgeber

Presseaussendung, 25. April 2018

Rad-Pernkopf.jpg
© NLK Reinberger

Es ist soweit – die Temperaturen steigen und somit auch die Lust aufs Radfahren. Der perfekte Zeitpunkt also, um sich alle Informationen zum Alltagsradeln in Niederösterreich zu holen. Mit der neu überarbeiteten Fassung der Broschüre „RADLgeber Niederösterreich“ ist es nun ganz einfach, sich umfangreich zu informieren.

„Mit dem Rad unterwegs zu sein, bedeutet etwas für die persönliche Gesundheit zu tun und dabei auch noch das Klima zu schonen. Das haben die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher schon lange erkannt, sie radeln pro Woche rund 8 Millionen Kilometer“, ist LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf erfreut. Mit der Initiative RADLand Niederösterreich soll diese ohnehin bereits beeindruckende Zahl noch weiter gesteigert werden. Es geht darum, Tipps zur optimalen Ausstattung zu geben, zu Wartung und Reparatur und auch zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr. All das wurde nun übersichtlich dargestellt im druckfrischen RADLgeber Niederösterreich – einem praktischen Nachschlagewerk für alle Radfahrerinnen und Radfahrer und jene, die es noch werden wollen. Die Themenpalette reicht von e-Bikes, über Kindersitze, die Straßenverkehrsordnung, optimale Rad-Einstellungen und vieles mehr.

Einfach RADLgeber bestellen
„Der RADLgeber ist ein Druckwerk, das in keinem Haushalt fehlen sollte. Übersichtlich dargestellte und einfach aufbereitete Inhalte, stellen sicher, dass die Leserinnen und Leser die gewünschten Informationen schnell finden und sicher mit dem Rad auf Niederösterreichs Straßen unterwegs sein können“, fasst Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ zusammen. Der RADLgeber kann kostenlos im Online-Shop www.enu.at/shop bestellt werden bzw. auf der Website von RADLand NÖ unter www.radland.at herunterladen werden.

Klimaschonend, leise und platzsparend
Das Fahrrad verbindet zahlreiche Vorteile: es ist eine umwelt- und klimafreundliche sowie gesundheitsfördernde Art der Fortbewegung. Außerdem ist das smarte Nahverkehrsmittel eine Antwort auf Platzmangel und Lärm in den Städten. Radlerinnen und Radler sind auch unabhängig von fossilen Treibstoffen, die begrenzt zur Verfügung stehen und preislichen Schwankungen unterliegen. Das Rad ist aber nicht nur für den Alltag ein perfekter Begleiter, sondern wird auch gerne sportlich bzw. touristisch genutzt.

Übrigens
Das Fahrrad feierte letztes Jahr seinen 200. Geburtstag! In dieser Zeit hat es sich stark verändert. Im Jahr 1817 präsentierte der geniale Erfinder Karl Freiherr von Drais seine Laufmaschine, ein skurril anmutendes Sportinstrument. Doch heute sind Fahrräder viel mehr als das – sie sind ein wichtiges, nicht mehr wegzudenkendes Fortbewegungsmittel.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Energie- und Umweltagentur NÖ unter der Telefonnummer
02742 219 19 bzw. auf den Websites www.radland.at und www.enu.at

Für Rückfragen:
Energie- und Umweltagentur NÖ
Teresa Prendl
Pressesprecherin
Mobil +43 676 83 688 569
teresa.prendl@enu.at, www.enu.at

Foto: LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf beim Radfahren

Bildnachweis: NLK Reinberger

Hier finden Sie die Bilder zum kostenlosen Download: Pressefotos

Bitte verwenden Sie das Bild nur in Zusammenhang mit dem Artikel.

nextbike

02742 / 219 19

Kontakt

Newsletter