hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

FAQ

Nachhaltigkeit

Was bringt Radfahren für eine nachhaltige Entwicklung?

Radfahren erfüllt alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit:

  • Soziale Nachhaltigkeit: Radfahren sichert die selbstständige Mobilität von Personen, die über keinen PKW verfügen, Ziele wie Versorgungseinrichtungen, Gesundheitseinrichtungen etc. sind erreichbar. Radfahren unterstützt kleinräumige (Versorgungs-)Strukturen und kurze Wege.
     
  • Ökonomische Nachhaltigkeit: Verglichen mit anderen Verkehrsmitteln sind die Investitionen für den Radverkehr pro zurückgelegtem Weg am kostengünstigsten. Radfahren spart darüber hinaus Zeit, Flächen und Raum. Das Nutzen/Kostenverhältnis ist laut internationaler Studien besonders vorteilshalt. Die Allgemeinheit profitiert vor allem bei den Gesundheitskosten, Krankenständen und Staukosten.
     
  • Ökologische Nachhaltigkeit: Radfahren ist emissionsfrei z.B. bezüglich CO2, Stickoxiden, Kohlenwasserstoffen, Feinstaub, Lärm. Es werden keine fossilen Energieträger verbraucht. Durch den geringeren Flächenbedarf müssen weniger Flächen versiegelt werden, und wertvolle Grünflächen bleiben erhalten.