hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Rad & Innovation

Der unsichtbare Helm

Bei der Helmthematik gehen die Meinungen der Radlerinnen und Radler immer wieder auseinander. Die Bereitschaft einen Helm zu tragen ist sehr unterschiedlich. 

Airbag Radfahrer
© Fotoquelle: Hövding

In einigen Ländern ist das Tragen eines Fahrradhelmes Pflicht - in Österreich oder auch Deutschland herrscht keine Helmpflicht (für Erwachsene). Ob Pflicht oder nicht, viele sind dennoch Helmmuffel, sei es aus Bequemlichkeit oder Eitelkeit. Eine Alternative zum klassischen Fahrrad-Helm schafft das Produkt zweier schwedischer Designerinnen von der Firma Hövding.

Airbag für das Fahrrad!

Dieser aufblasbare Helm befindet sich in einer Hülle, die wie eine Art Schal um den Hals getragen werden kann. Angezogen sieht es aus als hätte man einfach den Kragen seiner Jacke hochgezogen. Doch im Falle eines Unfalles, wird der Airbag über einen Gasgenerator aktiviert, aufgeblasen und stülpt sich innerhalb von 0,1 Sekunden über den Kopf. Der Airbag kann mittels Druckknopf am Hals auch deaktiviert werden, er muss somit nicht ununterbrochen funktionsbereit gehalten werden.

Mehrere Sensoren an diesem Kragen, sind so programmiert, dass sie das typische Bewegungsmuster eines Unfalls erkennen und folglich die Lufthülle herausspringen lässt, falls der Radler zu Boden geht oder angefahren wird. Ein Akku, der etwa 18 Stunden ununterbrochen aktiviert sein kann, hält die Mechanismen aktiv. Aufgeladen wird über ein USB-Kabel. Dazu zeigt eine LED-Anzeige den Ladestatus an. Zusätzlich ist in dem „Helm“ eine Black Box installiert die den Unfallhergang aufzeichnet und anhand derer man Schlüsse für die Optimierung des Airbags ziehen kann. Wenn der Airbag einmal aktiviert und ausgefahren ist, kann er nicht wiederverwendet werden. Laut Hersteller gibt es keine Fehlauslösungen.

Über das Design lässt sich streiten

Fakt ist, dass der Airbaghelm CE-geprüft ist und mindestens die Sicherheit garantiert, die ein herkömmlicher Helm aufweist. Abschrecken kann auch der Preis - ab 300 Euro ist der neue Helm zu erwerben. Potenzial wird auch in Richtung Adaptierung für Schifahrer oder Reiter, aber auch als Hüftschutz für Senioren gesehen.