hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

News

Das war "Wir RADLn in die Kirche 2018"

In fast einhundert Pfarren in ganz Niederösterreich wurde am Sonntag wieder zum Gottesdienst geradelt. Klimaschutz und Schöpfungsverantwortung waren das Thema. Heuer spielte auch das Wetter mit.

Fahrradsegnung in Groß Göttfritz
© Zvg Pfarre Groß Göttfritz

Mit dem Rad zum Gottesdienst

Bereits zum sechsten Mal fand die Aktion statt und Tausende Gläubige folgten auch dieses Jahr dem Aufruf der Initiative „RADLand Niederösterreich“ und den Pfarrgemeinden. Sie setzten damit ein sichtbares Zeichen für nachhaltige Mobilität. In den Gottesdiensten wurden die Schöpfungsbewahrung und der Klimaschutz in den Mittelpunkt gerückt.

Die Pfarren ließen sich einiges einfallen an diesem Sonntag: Radwallfahrten, Sternfahrten und zahlreiche Fahrradsegnungen wurden abgehalten

Pfarre Gr. Göttfritz

Aus den 8 Katastralgemeinden der Pfarre Gr. Göttfritz sind über 50 Personen zur Heiligen Messe in die Kirche geradelt. Danach wurden die Radfahrer/Innen und deren Fahrräder im Pfarrgarten durch Herrn Pfarrer GR Roman Sinnhuber gesegnet und abschließend wurde zu einer Radlerjause in geselliger Runde eingeladen. Pfarrgemeinderatssprecher Hubert Strasser bedankte sich bei Herrn Bürgermeister Johann Hofbauer für die Bereitstellung der „eingebackenen Würstel“ und bei der Privatbrauerei Zwettl für die Bereitstellung der Getränke.

Gemeinsam mit dem Rad unterwegs

Da die Pfarre Gr. Göttfritz auch alle weitere Pfarren aus dem Pfarrverband Brand, Grafenschlag, Gr. Göttfritz, Niedernondorf und Waldhausen zur Teilnahme am „Wir RADLn in die Kirche“ begeistern will, gibt es Samstag, den 22. September 2018 eine Stern-Radwallfahrt nach St. Wolfgang bei Weitra. Auch eine Gruppe Fußwallfahrer aus Pfaffenschlag, Dekanat Waidhofen/Thaya wird sich dazu bereits in den frühen Morgenstunden auf die 40 km weite Strecke nach St. Wolfgang auf den Weg machen., Die Radwallfahrer starten um 15.00 Uhr die Strecke von Gr. Göttfritz aus ebenfalls in Richtung St. Wolfgang.
Beide Gruppen feiern gemeinsam um 18 Uhr mit Alt-Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, mit Pfarrer Mag. Stephan Jarczyk und mit Pfarrer Mag. Thomas Tomski die Wallfahrermesse.

Pfarre Großmeiseldorf

Passtoralasistentin Maria Sigert Kraupp feierte an diesem Sonntag den Wortgottesdienst und stellte in ihrer Predigt fest „Auch Jesus währe seinerzeit mit dem Fahrrad zu seinen Wirkungsstätten geradelt.“ Von den mehr als 60 Messbesuchern kamen mehr als die Hälfte mit dem Fahrrad, Trittroller oder auch Rollator zur Kirche. Zur anschließenden Fahrradsegnung vor der Kirche kam Pfarrer Mag. Andreas Kalita, der davor in Glaubendorf, im Pfarrverband Ziersdorf die Erntedankmesse feierte. Er freute sich über die rege Teilnahme der Gläubigen, vor allem der Jungfamilien.

Pfarre St. Valentin

Wie schon die Jahre zuvor wurden in der Pfarre St. Valentin nach der Messe die zahlreich versammelten RadlerInnen mit Ihren fahrbaren Untersätzen gesegnet. Das Wetter spielte mit und es kamen wieder Jung und Alt, um vor der Kirche den Segen zu empfangen.

Pfarre Steinakirchen

Viele Gottesdienstbesucher radelten am Sonntag mit dem Fahrrad zur Hl. Messe. Im Mittelpunkt unseres Aktionstages standen die Schöpfungsveranwortung und der bewusste Umgang mit unserer Umwelt. Danach wurden die Fahrräder vor dem Missionskreuz von Herrn Pfarrer Hans Lagler gesegnet.

Pfarre Neumarkt an der Ybbs

Die Pfarre Neumarkt an der Ybbs lud die Pfarrangehörigen ein, mit dem Fahrrad zur Sonntagsmesse zu kommen. Viele nahmen diese Einladung an und freuten sich über die nach dem Gottesdienst stattfindende Segnung der Fahrräder und ihrer Benützer. Als kleine Anerkennung erhielten die Radfahrer Fahrradklingeln und freuten sich sehr darüber.

Pfarre Texing

Die Pfarre Texing (Pfarrverband Texing Kirnberg Plankenstein St. Gotthard) war 2018 erstmals bei der Aktion „Wir radeln in die Kirche“ dabei. Dazu wurde pfarrübergreifend auch die Nachbarpfarre Kirnberg miteinbezogen und eingeladen. Die Hl. Messe wurde unter das Motto „umweltbewusst und schöpfungsfreundlich“ gestellt und speziell gestaltet. Im Anschluss daran konnte Diakon Mag. Gregor Bernkopf auf dem Kirchenplatz den Radlfahrern den Segen spenden und die Fahrräder segnen. Daran beteiligten sich nicht nur Radfahrern/innen aus Texing, sondern auch eine größere Gruppe Radfahrer/innen aus unserer mitbetreuten Nachbarpfarre Kirnberg a. d. Mank da die dortige Kath. Männerbewegung extra für diesen Tag zu einem Familienradausflug mit Fahrradsegnung eingeladen hatte.

Pfarre Krummnussbaum

Nach einem wunderschön gestalteten Erntedankgottesdienst mit Kirchenchor, Ministrantenchor und einer pantomimisch dargestellten Schöpfungsgeschichte, zelebriert von unserem Pfarrer Mag. Leopold Pitzl , fand auf dem Kirchenplatz die eine Fahrradsegnung statt. Danach begab sich die ganze Gemeinschaft in den schön dekorierten Feststadl. Die Musikkapelle spielte, es gab eine Tombola und köstliche Speisen . Ein wunderschöner Festtag.

Pfarre Absdorf

Auch die Pfarre Absdorf hat sich anlässlich der europäischen Mobilitätswoche wieder an der Aktion „Wir RADLn in die Kirche“ beteiligt. Der Radlsonntag am 16. September fiel wiederum mit dem Oktoberfest des Sportverein Absdorf zusammen. Daher wurde das Motto des Tages etwas abgeändert und viele folgten dem Aufruf „Wir radln zum Sportplatz zur Sportlermesse“.
Nach der Hl. Messe segnete Altpfarrer Roland Moser die Fahrräder sowie die Radfahrerinnen und Radfahrer, damit sie immer sicher an ihr Ziel kommen. Mit allen, die durch das Radfahren einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten und somit Mitverantwortung für die Schöpfung tragen, freute sich Bürgermeister Franz Dam.

 

Hier die Eindrücke vom Aktionstag 2018: (wird laufend erweitert)

nextbike

02742 / 219 19

Kontakt

Newsletter