hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Rad & Öffis

Radgarderobe

Wie kann ich mein Rad bei Veranstaltungen besonders sicher verwahren? Beim immer mehr Veranstaltungen und Festen werden Radgarderoben für die BesucherInnen angeboten.

Für Feste ist die Radlgarderobe eine gute und sichere Lösung.

Die "Radgarderobe" - ein tolles Service für RadlerInnen!

"Klimafreundlich zu Veranstaltungen" lautet das Motto für Radlerinnen und Radler in Niederösterreich.

Die Radlgarderoben wurden in Niederösterreich erstmals bei vier ausgewählten Public Viewing Zonen im Rahmen der EURO 2008 getestet und großteils von den Radlerinnen und Radlern begeistert aufgenommen. Dieses radlerfreundliche Service soll bei möglichst vielen größeren Veranstaltungen, die gut mit dem Radl erreichbar sind, angeboten werden. Das Land Niederösterreich kann die Gemeinden finanziell fördern.

Wie funktioniert eine Radlgarderobe?

  • Sie geben Ihr Fahrrad bei der Radgarderobe ab und erhalten einen Bon mit Nummer – ganz so wie Sie es von üblichen Garderoben gewohnt sind.
  • Ihr Fahrrad wird im Zelt oder einem abgesperrten Bereich sicher abgestellt.
  • Sie holen Ihr Radl gegen Vorweis des Garderobe-Bons kostenlos wieder ab.
     

Umweltfreundliche Gemeinden sollten bei Veranstaltungen mit voraussichtlich über 500 BesucherInnen ebenfalls eine Radlgarderobe anbieten. Transparente (4x1m), Ankündigungsplakate (A1) und durchnummerierte Garderobenbons können kostenlos über RADLand angefordert werden. Die Gemeinde muss nur den nötigen Platz mit einer sicheren Absperrung (z.B. Abgrenzung mit Baustellengitter oder Zelt etc.) und die Betreuungspersonen bereitstellen.

Schwingen Sie sich also auf den Sattel und kommen Sie umweltfreundlich zu den Veranstaltung in Niederösterreich!